Folgen

Scam und Phishing Versuche erkennen und vermeiden

Oft wird per Scam oder Phishing versucht, an deine Accountdaten zu kommen. Dabei wirst du aufgefordert, deine Accountdaten auf einer Seite einzugeben, die den Seiten des jeweiligen Anbieters zum Verwechseln ähnlich sieht. Du kannst diese verschleierten Webseiten umgehen, indem du die Adresse des jeweiligen Anbieters per Hand in die Adresszeile des Browsers eingibst.

Hier weitere Beispiele für Scamming/Phishing:

E-MAIL: Diese E-Mails werden so gestaltet, dass sie fast genau wie offizielle Mails der Firmen aussehen. Oft wird auch versucht, den Absender der Mails zu verändern. Außerdem musst du bei Links in E-Mails sehr genau hinschauen. Die Links unterscheiden sich zur korrekten Seite oft durch nur durch sehr kleine Veränderungen. Zum Beispiel ein .ru oder.cn im Link.

DRITTANBIETER/EBAY: Codes von anderen Anbietern oder Webseiten zu kaufen beinhaltet immer ein gewisses Risiko. Hier werden oft ungültige Codes angeboten. Daher können wir dir nur raten, von solchen Angeboten Abstand zu nehmen, um einem eventuellen Betrug vorzubeugen.

FAKE-GAMEMASTER: Es kommt immer wieder vor, dass sich Spieler als Gamemaster oder Angestellte von gamigo ausgeben. Bitte meldet solche Spieler umgehend per Ticket. gamigo-Mitarbeiter werden dich nie nach deinem Passwort fragen.